Seniorennachmittag mit P. Leonhard

Am Mittwoch, 16.112016, fand der Seniorennachmittag mit Pfarrer P. Leonhard statt. Er erzählte im vollbesetzten Saal des Pfarrzentrums Rabenstein aus seinem Leben, von seiner Kindheit in seiner Heimat Mieders im Tiroler Stubaital, seiner Prägung durch die Großmutter und seiner Lehre beim Stanglwirt. Zweimal wurde er sogar Landessieger im Tiroler Lehrlingswettbewerb.
Seniorennachmittag

Weiterlesen: Seniorennachmittag mit P. Leonhard

Hubertusmesse

Am Sonntag, 6.11.2016, feierte die Pfarrgemeinde gemeinsam mit den Rabensteiner Jägern die Hubertusmesse. Musikalisch gestaltet wurde die Messe vom Kirchenchor unter der Leitung von VS Dir. Peter Hütthaler und den Jagdhornbläsern. Bei den Fürbitten wurde speziell der verstorbenen Mitglieder der Rabensteiner Jägerschaft gedacht.

Hubertusmesse

Weiterlesen: Hubertusmesse

Martinsfest: das Wunder vom Mantel

... In dieser Zeit geschah auch das Mantel-Wunder, das Martin unvergessen machen sollte. Martin ritt an einem eiskalten Winterabend auf ein Truppenlager nördlich von Paris zu. Am Stadttor traf er einen halbbekleideten Bettler, der ihn um eine Gabe bat. Da Martin weder Geld noch Essen bei sich hatte, griff er nach seinem Offiziersmantel, zerteilte ihn mit seinem Schwert in der Mitte und gab eine Hälfte dem vor Kälte zitternden Bettler.

Laterne von Katarin Treitl

Weiterlesen: Martinsfest: das Wunder vom Mantel

Martinsumzug der Spielgruppe

Anlässlich des Martinstages veranstaltete die Spielgruppe Rabenstein am 11. November einen öffentlichen Laternenumzug. Beim Marsch vom Badparkplatz zur Pfarre Rabenstein wurde von den Kindern und ihren Eltern, Omas und Opas fröhlich das Lied „Ich geh mit meiner Laterne“ gesungen.

Martinsumzug

Weiterlesen: Martinsumzug der Spielgruppe 

Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen

Am Dienstag, 1.11.2016, feierten wir Allerheiligen. Um 14:00 Uhr wurde in der Pfarrkirche die Allerseelenandacht abgehalten und unserer Verstorbenen gedacht. Dann gingen alle begleitet von der Blasmusikkapelle des Musikvereins Rabenstein zum Friedhof, wo P. Leonhard die Gräber segnete. Bei der Andacht predigte P. Leonhard zu Johannes 14,2: Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt: Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten? 

Friedhof zu Allerheiligen

Weiterlesen: Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen

Wir haben unseren Friedl in der NÖN entdeckt

Kirchenmaus in der NÖN

Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen nie verloren

Am Freitag, 28.10.2016, feierte das Hilfswerk Pielachtal eine Gedenkmesse. Es wurde der Verstorbenen gedacht und dankbar an die gemeinsame Zeit erinnert. Die Gedenkmesse stand unter dem Motto: Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen nie verloren. P. Leonhard wies darauf hin, dass der Tod in Wahrheit eine Geburt ist. Wir werden hineingeboren in den Himmel und die entzündeten Kerzen sind die Geburtstagskerzen unserer Verstorbenen. So wird die anfängliche Trauer umgewandelt in Freude über die Auferstehung.

Messe Hilfswerk

festliches Kirchenkonzert

Am Sonntag, 9.10.2016, um 16:00 Uhr veranstaltete das Kulturnetz Rabenstein ein festliches Kirchenkonzert. Es spielte der Musikverein Rabenstein unter der Leitung von Kapellmeister Werner Schweiger. Das Konzert war sehr gut besucht. Im Anschluss gab es eine Agape auf dem Kirchenplatz, bei der die BesucherInnen das musikalische Erlebnis noch nachklingen lassen konnten.

Kirchenkonzert

Weiterlesen: festliches Kirchenkonzert

Pfarrkaffee Königsbach/Warth

Am Sonntag, 16.10.2016, fand nach dem Familiengottesdienst der Pfarrkaffee statt. Viele waren gekommen und haben sich an Kaffee und Mehlspeisen oder an Schmalzbrot und Wein erfreut. Viele nutzten auch die Gelegenheit Mehlspeisen mit nach Hause zu nehmen. Den Pfarrkaffee ausgerichtet hat das Team Königsbach/Warth. Es war kaum möglich das schwer beschäftigte Team komplett vor die Linse zu bekommen.

Pfarrkaffee am 16.10.2016

Weiterlesen: Pfarrkaffee Königsbach/Warth

von Hartnäckigkeit und Beharrlichkeit

Am Sonntag, 16.10.2016, feierten wir den Familiengottesdienst zum Thema "Das Wunder der Hilfe - nicht locker lassen". Unsere Kirchenmaus Friedl war auch wieder dabei und demonstrierte gleich was sie unter Hartnäckigkeit und Beharrlichkeit versteht: "Ja, wenn meine Mäusemama mir keinen Käse gibt und sagt: "Nein Friedl, der ist für später." da sollst du mich sehen: ich schmeiß mich – ganz hartnäckig – auf den Boden, strample mit den Beinen und SCHREIE. Und wie ich schreien kann ...und ich schrei sehr beharrlich!"

Familiengottesdienst am 16.10.2016

Weiterlesen: von Hartnäckigkeit und Beharrlichkeit

Termine

Sonntagsmesse
So 21. Jan 2018 08:30 -
Rosenkranzgebet
Mi 24. Jan 2018 08:00 -
Frühmesse
Mi 24. Jan 2018 08:30 -
Wort-Gottes-Feier
Sa 27. Jan 2018 18:30 -
Sonntagsfeier mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
So 28. Jan 2018 08:30 -
Pfarrkaffee Team Markt
So 28. Jan 2018 09:30 - 12:00
Spielgruppe
Di 30. Jan 2018 09:00 - 11:00
Rosenkranzgebet
Mi 31. Jan 2018 08:00 -