Suchfunktion

Zitat des Tages:

"In der Vollkommenheit dreht sich alles um die Liebe. Wer in allem die Liebe als Zentrum sucht, lebt in Gott." * hl. Pater Pio

Jahresversammlung des Kirchenchores mit zahlreichen Ehrungen

Anstatt der üblichen Probe am Dienstag traf sich der nahezu vollständig anwesende Kirchenchor Rabenstein nach zwei Jahren Pause am Landesfeiertag, 15.11.2022, zum traditionellen Jahresabschluss. Chorleiter OSR Peter Hütthaler konnte dazu auch Pfarrer P. Leonhard begrüßen und sprach allen Sängerinnen und Sängern seinen Dank für den geleisteten Einsatz aus.

Kirchenchor Sitzung

Im Besonderen hob er hervor, dass die Leistungen gerade in den unsicheren Zeiten der Pandemie erfolgt seien und deshalb hohen Stellenwert besitzen. Der Chorleiter hielt aber auch mit seiner Sorge über den ausbleibenden Sängernachwuchs nicht hinter dem Berg, der zunehmend ein großes Problem darstelle. Umso mehr wisse er das Engagement des bestehenden Kirchenchores zu schätzen.

In seiner Grußadresse dankte auch „Hausherr“ P. Leonhard den Sängerinnen und Sängern des Kirchenchores Rabenstein für die hohe Einsatzbereitschaft die kirchlichen Feste mit Gesang zu verschönern. Auch bei dieser Zusammenkunft betonte P. Leonhard, dass Rabenstein zu den glücklichen Pfarren gehöre, in denen ein Kirchenchor bestehe.

Zugleich bestätigte er die Nachwuchssorge des Chorleiters und nannte als einen der Gründe die immer kleiner werdende Schar der zur Kirche Gehörenden. Außerdem sei in jedem Ehrenamt die Tendenz zu beobachten, dass es zwar leichter falle jemanden für eine spontane Aktion anzusprechen, viel schwerer sei es Menschen für einen freiwilligen, regelmäßigen Dienst zu gewinnen.

Der Kirchenchor sei ein Gemeinschaftswerk und erfreue sich des Einsatzes aller, die eine Auszeichnung verdienten, führte Chorleiter Hütthaler weiter aus. Dennoch sei es unter den gegebenen Umständen auch angebracht einige Mitglieder des Kirchenchores hervorzuheben, die sich durch eine lange Zeit der Mitwirkung und des besonderen Einsatzes darin eingebracht hätten. Infolge der erzwungenen zweijährigen Pause war deren Zahl entsprechend größer geworden.

Dank und Anerkennung-Urkunden des hw. Herrn Abtes von Göttweig Columban Luser, zuerkannt für langjährigen Dienst im Chorgesang, erhielten Leopoldine Lick, Edeltraud Hütthaler, Luise Hör, Elisabeth Maierhofer, Johannes Gansch, Michael Grumböck.

Die Diözese St. Pölten verlieh für besondere Verdienste um die Pfarre Rabenstein das Chordiplom „Dank und Anerkennung“ an Ingeborg Krapfl und weiters das Ehrenzeichen des Hl. Hippolyt in Bronze an Erich Birkner und Mag. Erich Seidl, stvtr. Obmann des Pfarrgemeinderates.           

Das Ehreneichen des Hl. Hippolyt in Silber für seine mehr als 40jährige verdienstvolle Tätigkeit als Chorsänger erhielt Gottfried Steinwendtner.

Peter Hütthaler bekommt Ehrung

Zu seiner großen Überraschung fand sich Chorleiter OSR Peter Hütthaler selbst unter den Ausgezeichneten: Seit 1978 Mitglied im Kirchenchor Rabenstein und nun schon 30 Jahre dessen Chorleiter veranlassten hwst. Herrn Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz an den unermüdlichen Kirchenmusiker den neu geschaffenen und als Erstem vergebenen Orden der Hl. Cäcilia in Gold für besondere Verdienste um die Pfarre Rabenstein zu verleihen. Nicht weniger überrascht waren auch die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores Rabenstein, die ihrem Chorleiter für die vielen Bemühungen und das Engagement für SEINEN Kirchenchor mit lange anhaltendem Applaus dankten.

Angesichts dieser vielfach ausgesprochenen Anerkennungen und zahlreich gegebener Denkanstöße nahm der Abend noch einen angeregten Verlauf.

Text: Mag. Roman Daxböck

Fotos: Franz Reisenhofer 

Termine

Joomla3 Appliance - Powered by TurnKey Linux